Historische Bibliothek der Schweizer Pharmazie

Die Stiftung Historische Bibliothek der Schweizer Pharmazie wurde im Jahre 2008 gegründet, um eine Sammlung von Werken aufzubewahren, die in ihrer Mehrheit sowohl aus dem Schweizerischen Apotheker-Verband pharmaSuisse wie aus den Beständen des 1996 geschlossenen Berner Pharmazeutischen Instituts stammen. Die Stiftung hat zudem gemäss ihren Statuten als Ziel, diese Bücher zur Geltung zu bringen. Seit 2011 sind die Bücher der Historischen Bibliothek der Schweizer Pharmazie in den Räumen des Instituts für Medizingeschichte der Universität Bern untergebracht.

Der Bestand von über 6000 Werken wurden in den zwei letzten Jahren von den beiden Bibliothekarinnen Pia Burkhalter und Laura Feurer vollständig katalogisiert und der Bestand kann im Katalog der UB Bern konsultiert werden.

Kontakt